warenkorb

anzahl nr. erh. beschreibung kategorie preis
summe € 0,00
warenkorb ist leer!
artikel: 0 stk
preis: € 0,00


manfred bürscher
briefmarkenversand
A-8044 weinitzen
mo - fr: 9 - 17:30 uhr

ladengeschäft:
city-philatelie
stubenberggasse 5
8010 graz
mo - fr: 9 - 17:30 uhr
sa: 9 - 15 uhr

ZEICHENERKLÄRUNG

**
= postfrisch
* = ungebraucht mit falz
(*) = ungebraucht ohne gummi
= rundstempel (1/4, 1/2, 3/4 oder vollstempel
- wie vorhanden. keine unterscheidung bei österreich ab 1947/48 zwischen zweikreis- und postleitzahlenabstempelung)
Ø = gefälligkeitsentwertung
(abstempelung ohne gewähr)
Ö-o = ostmarkabstempelung der DR-marken
bzw. -gs in österreich (OT, SS, wbst)
Ö-fdc = ostmarkabstempelung der DR-marken
bzw.- gs in österreich (ESSt, E-OT)
= brief
= briefstück
A = geprüft (VÖB, BPP, SBPV)
af = aufdruck falsch
ANK = AUSTRIA NETTO KATALOG
ATM = automatenmarke
B = attest (VÖB, BPP, SBPV)
bg = bogen
bl = block
BNl, BNr = marke mit bogennummer links / rechts
bock = bockisch, dr. (bpk)
bpka = bildpostkarte ausland
bpki = bildpostkarte inland
C = fotoattest (VÖB, BPP, SBPV)
dd = marke mit druckdatum
DD = doppelaufdruck
EK = ersttagskombination
E-OT = ersttag ortstagesstempel
ESSt = ersttagssonderstempel
E-wbst = ersttagswerbestempel
Fb = dr. ferchenbauer katalog A 1850-1918
FB = folienblatt, folienbogen (= kleinbogen selbstklebend)
FBo, FBu = farbbalken oberrand, farbbalken unterrand
fdc = ersttag (bis 1959 wie vorhanden,
ab 1960 bis heute schmuckkuvert/-karten
mit und ohne anschrift)
gs = ganzsache
J = abklatsch
jahr = jede ANK- bzw. Michel-hauptnummer ist 1x inkl. block enthalten. nicht enthalten sind ATM, marken aus block, kleinbogen, untertypen usw.
K = kopfstehender aufdruck
kb = kleinbogen
Kl, Kr,
Ks, Ku
= marke mit andreaskreuz links, rechts, seitlich, unten
LFl, LFo,
LFr, LFu
= marke mit leerfeld links, oben, rechts, unten
ma = einzelmarke(n) aus block
MH = markenheftchen
Mi = Michel
 N (K) = netzriffelung (alt: k = kreuzr.)
ND = neudruck bzw. nachdruck
(amtlich oder privat)
o = ohne riffelung (glatt)
OT = ortstagesstempel
p = plattenfehler mit normalmarke oder paar senkrecht/waagrecht (bogenmarke)
PF = plattenfehler
PNo, PNr, PNu = marke mit plattennummer oben, marke mit plattennumer, marke mit plattennummer unten
pz = marke privat gezähnt
R = automaten- bzw. rollenmarke mit rückseitiger zählnummer
R5 = 5erstreifen rollenmarke mit 1 rückseitigen zählnummer
s =  senkrecht geriffelt
sa = einzelmarke(n) aus zd
schb = ing. schneiderbauer hauptband 1981 (gs)
schb nt = ing. schneiderbauer nachtrag 1988 (gs)
schd = amtlicher schwarzdruck auf erläuterungsblatt bzw. lose
schd-kb  = schwarzdruck-kleinbogen
SS  = sonderstempel
sz  = marke mit symbolzahl
U = ungezähnt
w  = waagrecht oder ohne riffelung
wbst  = werbestempel
zd  = zusammendruck
ZF (Zf)  = marke mit posthorn (-emblem) bzw. zierfeld
     
abbildungen = symbolcharakter, da häufig mehrere
exemplare vorhanden sind. ausschlaggebend ist immer
die textbeschreibung zur bestellnummer.

 

manfred bürscher,  briefmarkenversand,  8044 weinitzen,  ÖSTERREICH
ladengeschäft: city-philatelie,  stubenberggasse 5,  8010 graz
tel: 0316 816328   fax: 0316 816842   email: office@buerscher.com   internet: www.buerscher.at